Konstruktion einer Zigarre

Eine Zigarre besteht aus drei Hauptelementen – der Einlage, dem Umblatt und dem Deckblatt. Dazu werden auch meist 5 verschiedene Tabaksorten verwendet. 3 für den “Filler” (Einlage) und jeweils eines für Umblatt und Deckblatt. Die “Blender” (Die Person welche die Mischung der Zigarre zusammenstellt) benutzen mittlerweile jedoch auch mal 2 verschiedene Umblätter oder 5 und noch mehr  Tabaksorten für den Filler.

Die Einlage

Bei “Longfiller-Zigarren” oder auch “Tripa-Larga” besteht die Einlage aus ganzen Tabakblätter.

Die Einlage bei Medium- oder Shortfiller besteht die Einlage aus geschnittenen oder gerissenen Tabakblättern, manchmal bis zu 20 verschiedene Sorten.

Das Umblatt

Das Tabakblatt, das als Umblatt verwendet und mit dem die Einlage umwickelt wird, muss besonders kräftig, gleichzeitig aber auch elastisch sein. Besonders geeignet sind dazu Java-Tabake. Einlage und Umblatt zusammen nennt man „Wickel“ oder auch „Puppe“.

Das Deckblatt

Das Deckblatt ist das erste, was beim Betrachten einer Zigarre wahrgenommen wird; die äußerste Umhüllung von Einlage und Umblatt (dem Wickel); es beeinflusst dabei – nebst dem Aussehen und der Glimmfähigkeit – auch den Geschmack und das Aroma einer Zigarre massgeblich.

Die Farbe der Zigarren-Deckblätter wird hauptsächlich durch die Fermentation erzielt, sprich dem Reifeprozess nach dem Trocknen der Tabakblätter. Lange fermentierte Blätter verlieren fast das komplette Chlorophyll und werden dadurch dunkler. Auch wird dadurch das Spektrum der Aromen verändert. Ob stark und kräftig oder eher fein und mild hat aber nicht viel mit der Farbe zu tun, auch wenn dies vom Betrachter oft als solches empfunden und mittlerweile von der Zigarrenproduzenten auch bewusst so gesteuert wird. Brasil, also dunkle Zigarre = kräftige Zigarre, Sumatra, also helle Zigarre = leichte Zigarre. Die stärke einer Zigarre wird durch den kompletten Blend gesteuert.

Fazit: Die exakte Mischung ist Massgeblich für den Geschmack, Aroma und stärke einer Zigarre. Das Mass an einer Tabaksorte muss genau stimmen um den ursprünglich vom Blender gewünschte Zigarre zu produzieren. Dunkle Zigarren müssen nicht zwingend kräftiger sein als helle Zigarren, bergen aber sehr oft etwas Süsse in sich, die ein besonderes Geschmackserlebnis mit sich bringen kann.

Die hier verwendete Zigarre um das Innere einer Zigarre zu zeigen; ist eine Longfiller Zigarre minderer Qualität. Wir würden doch nie eine gute Zigarre zerstören 😉

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Aktionen!

1